Fenster putzen mit Klarspüler – Geht das?

Fenster putzen mit Klarspüler

Eigentlich gehört Klarspüler in die Spülmaschine. Er wird dort verwendet, um die Oberflächenspannung des Wassers zu reduzieren und somit das Wasser besser ablaufen zu lassen. Dadurch wird verhindert, dass Wasserflecken auf dem Geschirr zurückbleiben und das Geschirr wird glänzender und sauberer. Der Klarspüler enthält auch oft Substanzen, die das Trocknen des Geschirrs beschleunigen und verbessern. Genau diese Eigenschaften machen Fenster putzen mit Klarspüler zur idealen Methode.

Fenster putzen mit Klarspüler - Die richtige Dosierung

Klarspüler kann auch als Zusatz zu Wasser verwendet werden, um Fenster zu reinigen und ihnen einen glänzenden, streifenfreien Glanz zu verleihen. Der Klarspüler hilft dabei, Wasserflecken und Schmutz zu entfernen und verhindert, dass das Wasser auf dem Glas trocknet und Streifen hinterlässt. Es ist wichtig, den Klarspüler in der richtigen Dosierung zu verwenden, da zu viel davon zu einem klebrigen Film auf dem Glas führen kann. Für eine passende Dosierung reicht schon ein großzügiger Spritzer Klarspüler auf 2 Liter lauwarmes Wasser. Das ganze gut vermischen und schon kann es losgehen.

Bei besonders starken Verschmutzungen kann zusätzlich noch ein kleiner Spritzer Essig in die Mischung gegeben werden. Die starke Reinigungswirkung von Essig steigert die Reinigungskraft des hausgemachten Putzmittels noch zusätzlich.

Wie wird das Reinigungsmittel nun angewendet?

Fenster putzen mit Klarspüler funktioniert am besten mit einem weichen Tuch oder Schwamm zu. Dazu einfach das Tuch oder den Schwamm in die Lösung tauchen und die Fensterscheibe damit wischen. Leichte Verschmutzungen lösen sich so schon von allein. Bei hartnäckigerem Schmutz muss man ein bisschen intensiver wischen. Wie immer beim Fensterputzen, sollten Sie es nicht in direktem Sonnenlicht putzen, da dies zu schnellem Trocknen und Streifenbildung führen kann.

Sollten Sie das Reinigungsmittel zusätzlich mit Essig angesetzt haben, muss beim Wischen mit der Lösung der Kontakt mit dem Fensterrahmen vermieden werden. Je nach Material des Rahmens kann der Essig hier unschöne Flecken erzeugen.

Das Beste kommt zum Schluss

Die im Klarspüler enthaltenen Tenside verringern die Oberflächenspannung im Wasser. Durch diesen Effekt können Schmutzpartikel schlechter an der Fensterscheibe haften. Das Beste beim Fenster putzen mit Klarspüler ist, dass der Effekt auch nach der Reinigung anhält und die Fenster länger sauber bleiben.

Das neue Energielabel der EU für Eletrogeräte

Backblech schnell reinigen – 5 einfache Tipps

Woraus besteht Staub wirklich?

Bosch Athlet – Die Handsauger im Vergleich

Tierhaare vom Sofa entfernen – So geht’s

Warum ein HEPA-Filter sinnvoll ist

Miele Triflex HX2 – Die Modelle im Vergleich

Staubsaugroboter – Wer macht richtig sauber?

Strom sparen im Haushalt – nützliche Energiespartipps

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner