Skip to main content

Mit oder ohne Beutel – Welcher ist der beste Staubsauger?

Ein neuer Staubsauger muss her. Nun stellt sich die Frage:

„Ist ein Staubsauger mit Beutel, oder ein Staubsauger ohne Beutel besser?“

Die wenig helfende Antwort ist, dass beide Saugertypen ihre jeweiligen Vor- und Nachteile haben. Es hängt tatsächlich von Ihren persönlichen Anforderungen und Vorlieben ab welcher Sauger für Sie am besten geeignet ist.

Welche Modelle sind günstiger?

Wie bei allen Anschaffungen spielt natürlich das Budget eine entscheidende Rolle.

„Was bin ich bereit für einen neuen Staubsauger auszugeben?“

Bei der Budgetfrage sind ganz klar die Staubsauger mit Beutel im Vorteil. Hier gibt es schon sehr gute Geräte unter 100,- €. Sowohl die Verarbeitung, die Saugleistung bei niedrigem Energieverbrauch als auch die Ausstattung können hier durchaus überzeugen. Die Geräte mit Beutel sind also deutlich günstiger bei guter Leistung.

„Damit ist die Frage nach dem besseren Sauger doch eigentlich eindeutig beantwortet, oder?“

Nein, das ist sie leider nicht. Denn der günstige Anschaffungspreis ist nur ein Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Gerade bei einem größeren Haushalt und häufiger Nutzung machen sich die scheinbar geringen Kosten für neue Staubsaugerbeutel in der Summe sehr deutlich bemerkbar.

Hier spielt der Staubsauger ohne Beutel seine Vorteile aus. Es müssen nicht ständig neue Beutel vorrätig sein, falls der Saugerbeutel voll ist und keinen Staub mehr aufnehmen kann.

Einmal angeschafft, kann ein beutelloser Staubsauger immer und überall zuverlässig seinen Dienst verrichten.

Diese Anforderungen sind entscheidend

  • wie groß ist Ihr Haushalt?
  • wie oft staubsaugen Sie?
  • gibt es Besonderheiten wie Tiere oder Allergiker?

Ganz einfach betrachtet sind bei größeren Flächen die Sauger ohne Beutel aufgrund der fehlenden ‚Beutelkosten‘ zu empfehlen. Gerade wenn z. B. Kinder und Tiere mehr Dreck verursachen, sind diese Geräte, trotz des höheren Anschaffungspreises, noch immer klar im Vorteil.

Was die Saugleistung betrifft sind beide Saugertypen ähnlich einzustufen. Die beutellosen Staubsauger haben jedoch den Vorteil, dass mit zunehmend vollen Behälter die Saugleistung nicht abnimmt. Dieser Effekt ist bei Staubsaugern mit Beuteln leider vorhanden.

Kommt der Staubsauger jedoch nicht so oft zum Einsatz, kann auch bei großen Flächen durchaus auf einen günstigeren Sauger mit Beutel zurückgegriffen werden. Wenn nur alle 4-6 Wochen ein neuer Beutel benötigt wird, rechtfertigt dies den günstigeren Anschaffungspreis ohne weiteres.

Was tun, wenn ich Allergiker bin?

Diese Frage betrifft leider sehr viele Menschen. Wenn Allergiker im Haushalt leben, ist ein Staubsauger mit Beutel die erste Wahl. Für Allergiker besonders wichtig ist die vom Sauger wieder ausgeblasene Luft. Sie muss durch ein sogenannten ‚HEAPA‘ Filter gereinigt sein. Nur so ist gewährleistet, dass Teile des eingesaugten Staubes nicht wieder in die Raumluft gelangen.

„Aber es gibt doch auch beutellose Staubsauger mit HEPA Filter zu kaufen“

Diese Filtertechnologie kommt in der Tat auch bei hochwertigen Saugern ohne Beutel zum Einsatz. Entscheidend ist hier jedoch die Entleerung. Hierzu wird er meist durchsichtige Staubbehälter einfach abgenommen, geöffnet und den Mülleimer geschüttet. Selbst bei sehr vorsichtiger Vorgehensweise wird ein bisschen Staub aufgewirbelt und kommt in Kontakt mit dem Menschen. Bei Allergikern kann dies zum Problem werden.

Diese Schwachstelle haben die Hersteller dieser Geräte zwar erkannt, jedoch gibt es bis jetzt nur wenige Modell, die spezielle Mechanismen zur staubarmen Entleerung bieten. Auch hier ist die Firma Dyson wieder einmal Vorreiter, und hat mit dem Dyson Cinetic Big Ball ein Modell mit besonders einfacher und hygienischer Behälterentleerung im Programm. Mit einem einfachen Knopfdruck öffnet sich der Behälter und wird entleert. Dadurch kann man ihn tief in die Mülltonne halten ohne von einer Staubwolke eingehüllt zu werden.

Bei den Geräten mit Staubbeutel wird einfach der Beutel herausgenommen und komplett entsorgt. Bei modernen Saugern wird der Beutel sogar automatisch beim öffnen der Klappe verschlossen. Damit ist eine absolut staubfreie Entleerung möglich. Für einen Allergiker die beste Lösung.

Wie entscheidend ist die Lautstärke?

Die Lautstärke eines Staubsaugers empfindet jeder Mensch anders. Was für den einen schon viel zu laut ist, empfindet der andere noch nicht als störend.

Generell kann man sagen, dass Staubsauger mit Beutel leiser sind als beutellose Sauger.

Nicht nur viele Tests belegen diesen Umstand, die Lautstärke in dB wird auf dem EU-Energielabel für jedes Gerät angegeben. Bei der Entscheidung für den kauf eines neuen Staubsaugers sollten Sie den Aspekt der Geräuschentwicklung immer im Auge behalten.

Egal ob es ein hochwertiges Produkt z. B. aus dem Hause Dyson ist, sind diese Geräte konstruktionsbedingt immer lauter als ein moderner Beutelsauger. Während bei Saugern mit Beutel die Motorleistung elektronisch geregelt werden kann, ist dies bei den beutellosen Zyklon-Staubsaugern nicht möglich, da sonst die Trennung von Luft und Staub nicht zuverlässig funktionieren würde. Hier hat man bei manchen Geräten lediglich die Möglichkeit die Größe an der Einsaugöffnung der Düse zu variieren. Das hat jedoch keinen Einfluss auf die Geräuschentwicklung des Motors.

Wer also bei der Hausarbeit gerne Musik hören oder telefonieren möchte, sollte eher zu einem Modell mit Beutel greifen. Die Firma Miele hat ein Modell entwickelt bei dem sich die Leistung, und damit auch die Lautstärke, bequem per Fußtasten einstellen lässt.

Wie wichtig ist die Reinigung des Staubsaugers?

Die Reinigung muss nicht nach jedem Saugvorgang erfolgen, sollte jedoch trotzdem regelmäßig durchgeführt werden. Je nachdem was aufgesaugt wurde, können sich im Saugrohr bzw. -schlauch Fusseln, Tierhaare oder ähnliches ansammeln und die Saugleistung beeinträchtigen. Auch sollten, je nach Technologie, die Filter gereinigt, ausgewaschen bzw. gewechselt werden. Auf die Filter ist besonders zu achten, da sie dafür verantwortlich sind wieviel von dem eingesaugten Staub wieder aus dem Gerät in die Raumluft gelangt.

Bei den Saugern ohne Beutel sollte zudem der Staubbehälter regelmäßig ausgewaschen werden. Denn bei der Entleerung verbleiben immer kleine Rückstände im Behälter. Wichtig ist, dass der Behälter gut getrocknet wird bevor er wieder in den Sauger eingesetzt wird.

Fazit

Die Frage nach dem besseren Modell kann nicht pauschal beantwortet werden. Die Kaufentscheidung hängt von einigen individuellen Faktoren ab. Wichtig für die Entscheidung sind die Größe des Haushaltes, die Häufigkeit der Anwendung, die daraus resultierenden laufenden Kosten sowie die Anzahl und Art der Bewohner (z. B. Allergiker oder Tiere). Auch wenn die Wahl eines Staubsaugers mit Sicherheit keine lebenswichtige Entscheidung ist, sollte sie trotzdem gut überlegt sein, denn ein Staubsauger ist in der Regel mehrere Jahre im Einsatz.