Skip to main content

Handstaubsauger im Vergleich

Der Begriff Handstaubsauger bezeichnet gleich mehrere Typen von Staubsaugern. Die meisten denken jetzt wahrscheinlich direkt an einen kleinen Akkusauger. Als Handstaubsauger werden jedoch auch Geräte bezeichnet, die als vollwertiger Ersatz für einen Bodensauger dienen können. Mit diesen Modellen kann bequem im Stehen der Boden gesaugt werden, ohne ständig ein lästiges Kabel im Weg zu haben. Denn die Gemeinsamkeit aller Handsauger ist der Akku.

Verschiedene Institute, wie zum Beispiel Stiftung Warentest, haben die einzelnen Sauger einem ausführlichen Handstaubsauger Test unterzogen. Wir möchten Ihnen hier die besten Modelle, und ihre Einsatzmöglichkeiten, im übersichtlichen Handstaubsauger Vergleich ausführlich vorstellen.

AEG ECO Ergorapido / CX7-30IW kabelloser 2in1 Staubsauger (beutellos, 30 Min. Laufzeit, Lithium-Power-Akku, patentierte Selbstreinigung der Bürstenrolle, Elektrobürste, 4 LED-Frontlichter) weiß -

Die verschiedenen Bauarten von Handstaubsaugern

Die Entwicklung immer leistungsfähigerer Akkus ermöglicht es den Herstellern mittlerweile kabellose Staubsauger zu konstruieren, die durchaus ähnlich gute Leistung wie Geräte mit Kabel erbringen.

Handsauger

Als Handsauger werden Geräte bezeichnet, mit denen auch problemlos größere Bodenflächen gesaugt werden können. Diese Handstaubsauger verfügen über einen langen Griff um bequem im Stehen den Boden reinigen zu können. Der entscheidende Unterschied im Vergleich zu einem normalen Bodenstaubsauger ist das fehlende Kabel. Der eingebaute Akku ermöglicht einen unbegrenzten Aktionsradius. Man ist nicht abhängig von einer Steckdose in der Nähe, oder einem zu kurzen Kabel.

AEG ECO Ergorapido CX7-30IW – kabelloser Staubsauger

ab 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
hier vergleichenAnsehen bei *

Unabhängig von den verschiedenen Herstellern haben Handstaubsauger gemeinsam, dass Sie sehr handlich sind. Während ein herkömmlicher Bodenstaubsauger aus einem Saugrohr, dem Schlauch und dem Sauger selber besteht, ist bei einem Handsauger alles in einem handlichen Gerät vereint. Sie stellen also die schlanke Alternative zu einem normalen Bodensauger mit Kabel dar. Das macht sich schnell bei der Bedienung der Geräte bemerkbar. Der Schalter zum aktivieren des Saugers befindet sich direkt am Handgriff. So entfällt das Bücken nach dem Saugerschlitten, oder das Einschalten per Fuß. Nicht in allen Situationen ist die komplette Motorleistung erforderlich. Auch hierfür befindet sich bei vielen Geräten ein entsprechender Regler direkt am Handgriff.

Vorteilhaft sind die geringeren Abmessungen bei der Reinigung selber. Die Geräte können bequem mit einer Hand bedient , und um Hindernisse wie Möbelstücke herumgeführt werden. Durch bewegliche Gelenke an der Saugerdüse lässt sich diese im Handumdrehen in jede beliebige Richtung lenken. Einige Modelle sind sogar mit LED-Leuchten an der Saugdüse ausgestattet um auch an schlecht einsehbaren Stellen, z. B. unter Schränken, alles gut einsehen zu können. Ist man mit dem Saugen der Wohnung fertig, macht sich die schlanke Bauform der Sauger ein weiteres mal bemerkbar. Schnell ist er in der Abstellkammer verstaut und nimmt dort wenig Platz in Anspruch. Besonders in kleineren Haushalten können akkubetriebene Handstaubsauger mit diesen Eigenschaften glänzen, und dem Benutzer das Leben enorm erleichtern

AEG ECO Ergorapido / CX7-30IW kabelloser 2in1 Staubsauger (beutellos, 30 Min. Laufzeit, Lithium-Power-Akku, patentierte Selbstreinigung der Bürstenrolle, Elektrobürste, 4 LED-Frontlichter) weiß -

Auch bei den Staubsaugern gibt es leider nicht die Eierlegende Wollmilchsau. Das für Sie ideale Staubsaugermodell ist immer von den Gegebenheiten in Ihrem Haushalt abhängig. So haben Handstaubsauger z. B. den Nachteil, dass der integrierte Akku nur über eine begrenzte Laufzeit verfügt bevor er wieder geladen werden muss. In kleinen Haushalten stellt diese Tatsache meist kein Problem dar. Hat man jedoch größere Flächen zu reinigen, kann es sein, dass man mit einer Akkuladung nicht auskommt. Für solche Fälle ist eine Kombination aus Handsauger und Staubsauger Roboter eine ideale Lösung. Während der selbstfahrende Sauger die großen Flächen geduldig und gründlich reinigt, können Sie sich anderen Aktivitäten widmen. Das kann im Haushalt selber, oder auch auswärts sein. Hat der Roboter seine Arbeit erledigt, könne Sie bequem die Ecken und Winkel, die er nicht erreichen konnte mit dem flexiblen Handsauger reinigen.

Akkusauger

Philips ECO FC6148/01 – Akkusauger

ab 68,99 € 94,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
hier vergleichenAnsehen bei *

Es geht auch noch kompakter und einfacher in der Handhabung als ein Handstaubsauger. Akkustaubsauger spielen ihre Vorteile in der Mobilität sowie dem schnellen und mühelosen Einsatz aus.

Die sehr kleinen Akkusauger sind optimal auf ihren Anwendungszweck abgestimmt. Aufgrund ihrer sehr kompakten Bauweise ist von einem Akkusauger natürlich auch nicht eine vergleichbare Saugleistung wie die seiner größeren Brüder zu erwarten. Die Geräte sind auch keinesfalls als Ersatz gedacht, sondern vielmehr als sinnvolle Ergänzung.

Das klassische Beispiel ist der Frühstückstisch mit Brötchenkrümeln. Nach dem abräumen schnell den groben Schmutz weggesaugt, anschließend darüber gewischt, und schon ist alles sauber. Auch für Katzenbesitzer sind die kleinen Sauger eine nützliche Hilfe um rund um das Katzenklo verteiltes Streu schnell und unkompliziert zu beseitigen. Es muss nicht immer gleich der starke Staubsauger hervor geholt werden um kleine Krümel zu beseitigen.

Philips ECO FC6148/01 Akkusauger (beutellos, 10,8V Li-Ionen-Akku, 2-stufig), 100 Watt, grau - 3

2 in 1 Kombigeräte

Dyson V8 – Die Modelle im Vergleich

529,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
hier vergleichenAnsehen bei *

Sowohl Handstaubsauger als auch die kleinen handlichen Akkusauger haben ihre Vor- und Nachteile. Was liegt also näher als die Vorteile beider Typen in einem Staubsauger zu kombinieren? Hier kommen die 2 in 1 Kombigeräte auf den Plan.

Das Basisgerät, in dem Motor, Staubbehälter und Filter enthalten sind, ist etwas größer und schwerer als ein kleiner Akku-Staubsauger. Dafür besitzen diese Modelle aber auch deutlich mehr Saugleistung und einen größeren Staubbehälter. Sowohl Leistung als auch Behältergröße sind für sehr viel mehr als nur das aufsaugen der Brötchenkrümel vom Frühstückstisch ausgelegt. Vielmehr stellen diese Geräte eine tatsächliche Alternative zu einem normalen kabelgebundenen Bodenstaubsauger dar.

Dyson V6 Total Clean kabelloser Staubsauger (für Teppich und Hartböden, Elektrobürste mit Softwalze bzw. Direktantrieb 25 cm,inkl. Zubehör) rot/nickel -

Handstaubsauger oder normaler Bodenstaubsauger im Vergleich?

Der wohl größte Vorteil von Staubsaugern mit Akku besteht in dem fehlenden Kabel. Der Aktionsradius ist somit nahezu unbegrenzt. Sie müssen sich keine Gedanken über eine vorhandene Steckdose machen. Ein kabelloser Staubsauger ist schnell zur Hand, und überall einsetzbar. Der Ort an dem Sie saugen möchten spielt also keine Rolle. Der offensichtliche Nachteil eines Gerätes mit Akku ist natürlich die Laufzeit. Ist der Akku aufgebraucht muss er erst wieder geladen werden. Fast jeder kennt diese Situation von seinem Handy. Da ein Staubsauger jedoch in der Regel zu Hause benutzt wird, ist eine Stromquelle zum Aufladen auch immer verfügbar. Es muss allerdings eine Wartezeit für das Laden in Kauf genommen werden.

Normale Bodenstaubsauger sind auf ihr Einsatzgebiet im Haushalt spezialisiert. Je nach Modell sind sie besonders Energiesparend, sehr leise und mit umfangreichem Zubehör ausgestattet. Im Vergleich mit einem Handstaubsauger mit Akku sollten hier nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Bei großen Wohnflächen ist ganz klar immer noch der herkömmliche Sauger mit Kabel im Vorteil. Hier stellt ein Hand- oder Akkusauger jedoch eine sinnvolle Ergänzung dar.

Bei kleineren Wohnungen sieht die Sache schon anders aus. Hier kann ein qualitativ hochwertiges Modell nicht nur ein gleichwertiger Ersatz, sondern eine deutlich praktischere Alternative sein. Die handlichen Geräte nehmen deutlich weniger Platz in der Abstellkammer weg und sind schneller zur Hand. Sie sind sehr flexibel einsetzbar, und im Betrieb nicht auf eine Steckdose angewiesen. Durch einen ausführlichen Handstaubsauger Vergleich können Sie das für Sie passende Modell leicht herausfinden.

Wo unterscheiden sich die verschiedenen Modelle?

Akkuleistung

Bei einem kabellosen Staubsauger ist die Leistung des eingebauten Akkus von entscheidender Bedeutung im täglichen Gebrauch. Ein Vergleich der verschiedenen Handstaubsauger sowie deren Aukkuleistung wird Ihnen bei der Wahl des Staubsaugers helfen.

Dyson V6 Total Clean kabelloser Staubsauger (für Teppich und Hartböden, Elektrobürste mit Softwalze bzw. Direktantrieb 25 cm,inkl. Zubehör) rot/nickel - Günstigere Modelle haben in der Regel einen Nickel-Cadmium Akku (Ni-Cd Akku) eingebaut. Dieser Typ von Akkus ist etwas schwierig in der Handhabung. Neben dem Effekt der Selbstentladung tritt hier besonders deutlich der sogenannte Memory-Effekt auf. Dieser tritt besonders dann zu Tage, wenn der Akku nicht vollständig leer ist, und trotzdem wieder aufgeladen wird. Durch stetiges Wiederholen dieses Vorganges leidet die Kapazität des Akkus enorm, und die Einsatzdauer sinkt entsprechend.

Die schon deutlich bessere Variante von Akkus stellen die Nickel-Metallhydrid Akkus (Ni-Mh ) dar. Ein Memory Effekt ist hier praktisch nicht vorhanden. Das Phänomen der Selbstentladung ist jedoch auch hier vorhanden. Als groben Richtwert kann hier von 15 – 20 % pro Monat gesprochen werden. Das bedeutet: Stellen Sie Ihren Akkusauger voll aufgeladen in die Abstellkammer, hat der Akku nach einem Monat nur noch ca. 80 – 85 % der Ladung. Jeder namhafte Hersteller hat Sauger mit diesem Akkutyp im Programm, da sie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis besitzen.

Die Premium Modelle unter den Akku Handstaubsaugern sind in der Regel mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku (Li-Ion-Akku) ausgestattet. Akkus dieser Bauart werden fast ausschließlich in modernen Elektronikgeräten wie Handys, Tablets oder auch Laptops verwendet. Diese Stromspeicher können sehr kompakt gebaut werden, und sind dadurch sehr leicht. Der oben angesprochene Memory-Effekt tritt gar nicht mehr auf. Auch die Selbstentladung des Akkus ist fast nicht mehr vorhanden.

Der Ladevorgang eines Handstaubsaugers dauert in der Regel mehrere Stunden. Dabei spielt es keine Rolle welcher Typ Akku in dem Sauger eingebaut ist. Je nach Modell verfügt das Ladegerät auch über eine automatische Abschaltvorrichtung, sodass der Akkusauger bequem über Nacht aufgeladen werden kann. So kann der Stromverbrauch im Haushalt deutlich verringert werden.

Beutel- und Filtertechnologie

Dyson V6 Fluffy kabelloser Staubsauger (speziell für Hartböden, Elektrobürste mit Softwalze 25 cm, inkl. Zubehör) blau/nickel - Die Größe des eingebauten Staubbeutels ist neben der Kapazität des Akkus entscheidend für die Nutzungsdauer eines Handsaugers. Den ist der eingesetzte Beutel voll muss er entsorgt und durch einen neuen ersetzt werden. Anders verhält es sich hier bei Geräten ohne Beutel. Diese funktionieren nach dem sogenannten Zyklon-Prinzip. Hier wird die eingesaugte Luft durch kleine „Trichter“ von den Schmutzpartikeln getrennt. Der Vorteil dieser Technologie ist der fehlende Staubbeutel. Sie sind nicht darauf angewiesen einen neuen Beutel vorrätig zu haben. Der Behälter wird einfach per Knopfdruck entleert, sodass der Handsauger sofort wieder Einsatzbereit ist.

Bei der Filtertechnologie verhält es sich bei Handstaubsaugern genau wie bei den größeren Brüdern mit Kabel auch. Entscheidend ist das, was der Sauger am Ende wieder in die Raumluft zurück entläßt. Die Filterung im Staubsauger kann auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Bei Handsaugern mit Beutel, oder Einfach Zyklon Saugern sollten Sie auf die Art des Filters achten. Mindesten sollte ein EPA, besser noch ein sogenannter HEPA-Filter eingebaut sein. Bei Multizyklon-Staubsaugern wie dem Dyson V8 wird die zuverlässige Filterung bereits durch die Mehrstufigen Zyklonen erreicht.

Die beiden Filtertechnologien könnten unterschiedlicher nicht sein. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Unser ausführlicher Handstaubsauger Vergleich hilft Ihnen das für Sie richtige Modell heraus zu finden.

Zubehör und Ausstattung

Dyson V6 Total Clean kabelloser Staubsauger (für Teppich und Hartböden, Elektrobürste mit Softwalze bzw. Direktantrieb 25 cm,inkl. Zubehör) rot/nickel - Im Bereich Zubehör und Ausstattung unterscheiden sich die verschiedenen Modelle sehr. Die kleinen handlichen Akkusauger mit geringerer Saugleistung und begrenztem Einsatzgebiet werden meist mit wenig Zubehör geliefert. Enthalten sind in der Regel ein Ladegerät, und bei manchen Modellen auch eine Wandhalterung.

Am umfangreichsten fällt das mitgelieferte Zubehör bei den 2 in 1 Kombigeräten aus. Hier sind oft verschiedene Saugerdüsen für die Bodenreinigung enthalten. Somit können sowohl Hartbodenbeläge, wie Parkett, Laminat, Vinylboden oder auch textile Beläge gründlich gereinigt werden. Für Teppichböden ist entweder ein separater Aufsatz vorhanden, oder es wird eine Kombidüse geliefert, welche bequem per Fußschalter an den jeweiligen Boden angepasst werden kann. Zusätzlich zu den entsprechenden Bodendüsen sind Aufsätze für das Absaugen von Polstern und Möbeloberflächen eine praktische Erweiterung eines Handstaubsaugers. Für Polster ist ein schmaler Aufsatz ohne Bürsten ideal. Bei der Reinigung von empfindlichen Möbeln sollten Sie eine kleine Saugerdüse mit weichen Bürsten einsetzen um Beschädigungen zu vermeiden. Auch hier gilt, die verschiedenen Handstaubsauger vergleichen, um direkt für alle anfallenden Aufgaben gerüstet zu sein.

Was sind die Vor- und Nachteile von einem Handstaubsauger?

Zunächst die Nachteile der Geräte:

  die Akkulaufzeit ist begrenzt
  aufgrund der Bauart sind Engstellen oft schwer erreichbar

Handsauger bieten folgende Vorteile:

  alle drei Varianten sind sehr leicht
  bei der Hausarbeit ist kein lästiges Kabel im Weg
  die Geräte sind sehr platzsparend

Dyson V6 Fluffy kabelloser Staubsauger (speziell für Hartböden, Elektrobürste mit Softwalze 25 cm, inkl. Zubehör) blau/nickel -

Handstaubsauger kaufen Fazit

Ein Handstaubsauger mit eingebautem Akku ist nicht auf die Verbindung zu einer Steckdose angewiesen. Der Aktionsradius dieser Sauger ist somit nicht begrenzt, und Sie können sehr flexibel eingesetzt werden. Der eingebaute Akku ist jedoch gleichzeitig auch die Schwäche dieser Geräte. Die Laufzeit des Saugers wird begrenzt durch die verwendete Akku-Technologie und die Größe des Akkus. Ist der Stromspeicher im Gerät leer, muss erst wieder aufgeladen werden. Dieser Vorgang dauert in der Regel mehrere Stunden, sodass der Sauger während dieser Zeit nicht nutzbar ist.

In Punkto Saug- und Filterleistung sind hochwertige Handsauger den Modellen mit Kabel ebenbürtig. Besonders in kleinen Haushalten ist die Anschaffung eines 2 in 1 Kombigerätes durchaus eine sinnvolle Alternative. Bei größeren Wohnflächen mit Kindern und Tieren sind die handlichen Geräte eine nützliche Ergänzung zu einem normalen Bodenstaubsauger. Für das kleine Missgeschick, oder spontane Ereignisse sind sie schnell zur Hand und erledigen ihre Arbeit gründlich.

Unser Handstaubsauger Vergleich bietet Ihnen eine ausführliche Übersicht der einzelnen Modelle. Nach gründlicher Recherche hat sich jedoch eine Staubsaugermarke in diesem Bereich besonders hervorgetan. Auch wenn der höhere Anschaffungspreis zunächst abschreckt, sind die Dyson Handstaubsauger das Maß der Dinge. Ihre Flexibilität, die einfache Handhabung sowie die konstant starke Saugleistung sind werden zur Zeit nicht übertroffen.